Bewusste Halluzinationen.
Der filmische Surrealismus

Die aktuelle Ausstellung im Deutschen Filmmuseum unternimmt eine Reise um die Welt zur Zeit der 1920er und 1930er Jahre: Im Zentrum stehen dabei der Film und die Faszination der frühen Surrealisten für das Kino. Die rasante internationale Verbreitung der surrealistischen Geisteshaltung, ihr Einfluss auf das filmische Schaffen weltweit sowie die Wirkung, die das Filmische als explizit surrealistsche Ausdrucksform in anderen Künsten entfaltete, sind die Schwerpunkte der Ausstellung.


Aktuell: TWEETHIBIT

Vier bis fünf Bilder, ein kurzer Text: tweethibit bietet auf Twitter virtuelle Kurzführungen zu verschiedenen Themen durch die Ausstellung “Bewusste Halluzinationen”! Mehr…
nächste Termine: Fr, 17.10. / Di, 21.10., immer 12:45 Uhr


Blick in die Ausstellung

Pressestimmen

Eindrücke von der Ausstellungseröffnung am Dienstag, 24. Juni


Handka¨s Andalou – der inoffizielle Ausstellungstrailer

Ihr habt ein sehenswertes surrealistisches Video gefunden – oder selbst eins gedreht? Her damit! Hier sammeln wir Fundstücke und eigene Versuche der bewussten Halluzination. Mehr…

[contact-form-7 404 "Not Found"]